Miezen mit torgefährlicher Neuverpflichtung

0

Trier. Die Kaderplanungen laufen bei den Trierer Bundesliga-Handballerinnen derzeit auf Hochtouren, mit der ehemaligen Koblenzer Spielführerin Dora Varga, kann nun der erste Transfer vermeldet werden.
In der Arena Trier ist die 24-jährige Ungarin keine unbekannte, seit 2013 trug sie das Trikot der Vulkan-Ladies, war als interne Torschützenkönigin eine absolute Leistungsträgerin und traf im letzten Aufeinandertreffen gegen die Miezen zehnfach.

An der Mosel erhält die 1,78m große, variabel einsetzbare, Außenspielerin nun einen 1-Jahres-Vertrag mit Option. Varga freut sich bereits auf ihr Engagement, bezeichnet es als „reizvolle Aufgabe“, und ist ehrgeizig: „Ich will mit der Mannschaft Spiele gewinnen, das macht schließlich am meisten Spaß“.

Auch insgesamt ist man bei den Miezen sehr zufrieden über den Neuzugang: „Dori hat uns in den letzten Jahren oft genug geärgert, wir sind froh und stolz sie jetzt in unseren Reihen zu haben“, erläutert Sportvorstand Jürgen Brech. Und auch Trainerin Cristina Cabeza weiß um die große Qualität Vargas und beschreibt sie als „eine echte Allrounderin, die torgefährlich auf Linksaußen, Halb und Räumraummitte eingesetzt werden kann“.

Interview mit Dora Varga

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.