Junge Grüne fordern: Keine Fahnen während der EM

28

Bildquelle: Jens Zehnder / pixelio.de

TRIER. Bereits am Freitag forderte die „Grüne-Jugend-Rheinland-Pfalz“den Verzicht auf Deutschland-Fahnen während der Europameisterschaft und warnte vor einem „Party-Patriotismus“. Gestern bekräftigten die jungen Grünen ihr Argumente, nach heftigen Reaktionen im Internet, erneut.

Das teilten die „Jungen Grünen“ am Samstag auf ihrer Facebook-Seite mit:

„Wir bleiben dabei: Freude am Fußball statt an der Nation!
Auch wir wünschen uns ein spannendes, buntes und gemeinsames Fußballfest. Doch Fußballeuphorie muss nicht patriotisch sein. Nun sehen wir uns mehreren tausend Hasskommentaren ausgesetzt, weil wir den sogenannten „Party-Patriotismus“ als Gefahr sehen. Wer maßlos ausrastet oder sogar zu Morddrohungen greift um seinen Patriotismus zu verteidigen entlarvt sich selbst. Diese Hasskommentare zeigen, dass viele Leute ihren blanken Nationalismus hinter der Fußballparty verstecken.

Dafür gibt es zahlreiche wissenschaftliche Belege. Der renommierte Bielefelder Soziologe Wilhelm Heitmeyer hat viele Studien unter Fussballfans durchgeführt und immer wieder festgestellt, dass nach mehreren Wochen des sogenannten „Party-Patriotismus“ fremdenfeindliche und nationalistische Haltungen deutlich zugenommen haben. Ein Bericht über seine Ergebnisse findet ihr zum Beispiel hier: http://www.zeit.de/onli…/…/27/fussball-patriotismus-dueckers

Und genau aus diesem Grund stellen wir uns als GRÜNE JUGEND Rheinland-Pfalz weiterhin gegen ein unkritisches Abfeiern von Nationalflaggen und Nationalstaaten.

In diesem Sinne allen Fußballfans spannende 6 Wochen und allen anderen einen schönen Sommer.“

28 KOMMENTARE

  1. Soll das heißen, dass man dort, wo stolz die deutschen Fahnen wehen, vor diesen dummen Kindern seine Ruhe hat? Dann muss ich da hin 🙂 !!!

  2. Ernsthaft??? Was für ein absoluter Schwachsinn! Ich bin gewiss kein Fussball-Fan und kann auch mit diesem ganzen Trubel überhaupt nichts anfangen. Interessiert mich nicht und ich hab auch keinen Nerv und kein Verständnis für nächtlich hupende Auto-Konvois (glücklicherweise wohne ich aber wenigstens abseits). Ich bin auch nicht sonderlich patriotisch eingestellt und denke, dass wir besonders momentan immer weniger Gründe haben, auf unser Land stolz zu sein.
    Aber die „Verwendung“ unserer Nationalflagge einschränken bzw. verbieten zu wollen, aus der Befürchtung einer vorübergehenden Patriotismus-Welle, die angesichts der aktuellen Umstände in fremdenfeindliche Aussagen münden könnte, ist völlig idiotisch!
    Liebe Grüne,
    wenn jemand diese Einstellung vertritt, dann auch ohne Fussball. Und Fähnchen mit unseren Nationalfarben machen auch nicht rechtsradikal… Ihr scheint mir mit euren Forderungen mal wieder recht realitätsfern zu sein! Unglaublich, sowas…

  3. Gut, die Grünen lassen nix aus um sich lächerlich zu machen! Sie sollten sich mal mehr mit linken vermummten Autoanzünder beschäftigen, als mit Fußballfans. Werde meinem Töchterchen jetzt schnell Ihren Deutschland Body anziehen! Deutschland, Deutschland…

  4. Die, welche heute groß sind also die, welche mögliche Opfer dessen gewesen wären. In den 80er-Jahren gründeten/kaperten Päderasten Arbeitsgemeinschaften innerhalb der Ökopartei und versuchten, ihre Forderungen nach Straffreiheit für Sex mit Kindern politisch durchzusetzen. Es waren einfach die Grünen. Quellen sind in I-net leicht zu finden. Diese nun unbescholtenen Jugendlichen/Kinder bilden sich jetzt eine Meinung ohne zu reflektieren wer in den 80er auf sie aufpasste (Nato). Das ein Konflikt zwischen eines totalitären, aggressiv auf Bodengewinnung und politischer Ideologie basierenden Systems innerhalb der Nato auch mittels der Bundeswehr verhindert wurde. Diese jungen Menschen ( meines Erachtens politisch, desorientiert, fehlgebildet, geleitet, gesteuert) maßen sich an gegen das Land, das System, was ihres Lebens Sicherheit erschuf zu demonstrieren. Ist das Infantilismus, gesteuerter Infantilismuss innerhalb eines links/ grünen Systems, Welche Welt wünschen solche sich die es nicht gibt und nicht geben wird. Welche dummen Fantasten sind das. Kinder und Jugendliche der Grünen… Euch gehört mal richtig, Euch grünen Jugend aus RLP gehört mal der Arsch versohlt, das ihr mal darüber nachdenkt wer uns dieses herrliche Deutschland, diesen Boden auf euren Füssen erschaffen hat nach dem Krieg. Schämt Euch, schämt Euch abrundtief…………..

  5. Die, welche heute groß sind, also jene, welche mögliche Opfer dessen gewesen wären was in den 80er-Jahren manche Grüne an fiktiv, kranken Ideologien dachten. Päderasten(https://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A4derastie )gründeten damals Arbeitsgemeinschaften. Innerhalb der Ökopartei versuchte man Forderungen nach Straffreiheit für Sex mit Kindern politisch durchzusetzen. Es waren einfach die Grünen/ Bündnis90. Quellen sind in I-net leicht zu finden. Diese nun unbescholtenen Jugendlichen/Kinder( Grüne Jugend RLP) bilden sich jetzt eine Meinung ohne zu reflektieren wer in den 80ern auf sie aufpasste: Kinder ich sage es Euch:“ Es war die Nato.“ Das ein Konflikt zwischen eines totalitären, aggressiv auf Bodengewinnung und politischer Ideologie basierenden Systems durch die Nato auch mittels der Bundeswehr verhindert wurde. Diese jungen Menschen ( meines Erachtens politisch: desorientiert, fehlgebildet, geleitet, gesteuert) maßen sich an gegen das Land, das System, was ihres Lebens Sicherheit erschuf zu demonstrieren. Ist das Infantilismus, gesteuerter Infantilismus innerhalb eines links/ grünen Systems, Welche Welt wünschen solche sich, die es nicht gibt und nicht geben wird? Welche dummen Fantasten sind das? Kinder und Jugendliche der Grünen…, Euch grüner Jugend aus RLP:“ gehört mal der Arsch versohlt, das ihr mal darüber nachdenkt wer uns dieses herrliche Deutschland, diesen Boden auf euren Füssen erschaffen hat und ihr überhaupt angehört werdet, eure Meinung sagen dürft. Ehrt Oma und Opa! Schämt Euch, schämt Euch abrundtief.“…………. sorry oben war der Rohtext…..jetzt passt es

  6. haben die schon jetzt die von ihnen geforderten legalisierten Drogen genommen ?
    peinlicher gehts nimmer …..
    kriegen nix auf die REihe ausser dämliche Forderungen und Ideen zu präsentieren…

  7. Ich erwarte, dass die Grünen mit guten Beispiel vorangehen und in zukünftigen Wahlkämpfen auf alle Zugehörigkeits- und Propagandasymbole (Fahnen, Banner, Plakate, Logo etc.) verzichten.

    • Ganz genau!
      Liebe Grüne, nehmt doch bitte Rücksicht auf unsere Umwelt und hört auf, das wertvolle Papier zu bedrucken und mit dem Problemmüll Plastik an Laternen zu befestigen! Geht mit gutem Beispiel voran, aber vor allem – geht!

      Ich frage mich auch, wie ein Land in deren Vorstellung überhaupt aussehen und funktionieren würde…

  8. Manchmal geht mir die um sich greifende Deutschtümelei mächtig auf den Frack. Aber in dem Falle ist es klar, noch bescheuerter sind solche Grünen. Die treiben den Normalbürger, der sich im Gegensatz zum grünen Überpädagogen noch seine Bodenständigkeit bewahrt hat, in die Arme von AfD und NPD. Bessere Wahlhelfer als der abgehobene und selbstgerechte grüne Volksbelehrer können die gar nicht bekommen. Ich hoffe aber, dass diese politischen Gehirnamputierten bis zu den nächsten Wahlen noch öfter solchen Schwachsinn absondern, damit sie dann auch noch den letzten Wähler vergrault haben und sich diese Moralisten-Mischpoke endlich von der politischen Bühne verabschiedet.

    • Hitler hat weder den Rassismus noch die Obrigkeitsergebenheit erfunden, er hat es bloß vorgefunden und bedient. Der Rassismus war damals Mode in westlichen Ländern, die Obrigkeitsergebenheit ist hingegen für immer im deutschen Volk eingebrannt, denn es waren ausschließlich feindliche Attacken, die die Germanen dazu brachten, sich zu „Deutschland“ zusammenzuschweißen. Der Fußballzirkus gibt dem Teutonen einen Hinterhalt zum Lauern (in der Anonymität des Publikums) und ein Feindbild, z. B. „Brasilien“ 7:1 — je brutaler, desto besser >:-[

      • In welchem Seminar haben Sie denn diesen Blödsinn gelernt, auf den sich Ihre Verachtung für die einfachen Leute stützt? Was ist denn das für ein unwissenschaftlicher und historisch vollkommen aus der Luft gegriffener Quatsch: „…die Obrigkeitsergebenheit ist hingegen für immer im deutschen Volk eingebrannt.“?
        Zuerst einmal: nichts ist „für immer“.
        Zweitens: Der Erste Weltkrieg wurde beendet durch den Aufstand der deutschen Arbeiter- und Soldatenräte, die es leid waren, weiterhin für die Aufrechterhaltung der Adelsherrschaft ihr Leben zu opfern. Der Kapp-Putsch der Freikorps-Verbände unter der Führung der deutschen Generalität wurde 1921 niedergeschlagen durch den Generalstreik und den bewaffneten Widerstand der deutschen Arbeiter besonders im Ruhrgebiet. Die französische Besetzung des Rheinlandes 1923 wiederum durch den Generalstreik und passiven Widerstand der deutschen Arbeiter. Verhalten sich so Obrigkeitsergebene?
        Und das waren keine Kämpfe mit papierenen ERklärungen und wortradikale Resolutionen in den warmen Studierstuben irgendwelcher Naseweise, Besserwisser und facebook-Poster. Da ging es ums nackte Überleben. Da wurde scharf geschossen und bei Gefangennahme kein Pardon gegeben vonseiten der Obrigkeit.
        Hat man Ihnen darüber im Geschichtsunterricht nichts erzählt oder haben Sie da geschlafen? Oder passt es Ihnen besser in den Kram, geschichtliche Wahrheiten auszublenden, um sich über die Masse erheben zu können? Drücken Sie mal wieder die Schulbank oder stecken Sie Ihre Nase mal in die Bücher, ehe Sie solchen Schwachsinn von sich geben.

    • Den Gedanken hatte ich auch schon, dass man nur hoffen kann, mit solch einem Schwachsinn auch die letzten Wähler vergrault zu haben. Wer mit solch hirnrissigen Forderungen daher kommt, hat es auch nicht verdient, politisch und somit öffentlich angehört, geschweige denn unterstützt zu werden…

  9. Welche Pilze haben die geraucht 🙂 ….. völlig unfassbar was die für einen Blödsinn von sich geben. Ich hoffe dies macht sich bei der nächsten Wahl bemerken, die kann doch niemand für voll nehmen !!

  10. Ich fände es gut wenn es ein fahr und fahnenverbot,für alle vollpfosten die derzeit Ihr Auto mit deutschlandfahnen geschmückt haben, geben würde !!!!

    • Lasst den Leuten doch ihre Fähnchen, die tun niemandem weh.
      Ich kann mich noch gut an den Sommer 2006 erinnern. Das ganze Land war voller erfrischender Freude und Euphorie. Es war eine friedliche und völkerverbindende WM. Das gemeinsame Public Viewing war geboren – Fahnen überall. (nicht nur die deutsche).
      Dies würde dem gesamten Land auch heute guttun, insbesondere, da alle Seiten ohne Ende polarisieren.
      Vergesst nicht wofür unsere Flagge steht und woran es auf der Welt am meisten magelt:
      Einigkeit und Recht und Freiheit – Grund genug sie zu zeigen.

    • Da kann ich mich dem Freidenker nur anschließen. Ich habe da auch überhaupt keine Anteile dran und vor allem die ständige Verbindung zwischen Fussball und Werbung geht mir fürchterlich auf den Zeiger.
      Aber an der Stelle wird nur eine Mannschaft angefeuert – ebenso, wie es die Fans in der Bundesliga auch tun. Nur gemeinsam für die Nationalmannschaft – was ist so schlimm daran? Solange alles friedlich läuft (und letztendlich stärkt diese Gemeinsamkeit auch mal wieder den Zusammenhalt in der Gesellschaft), ist doch alles bestens!

      Und solange es die deutsche Flagge ist und nicht irgendein Spinner wieder die Reichskriegsflagge aus der Kiste holt, ist es auch in Ordnung…

      Außerdem – wofür denn ein Jahr „Fahnenverbot“? Dafür, dass nach der EM sowieso wieder alle Fähnchen automatisch verschwinden?

  11. Völlig am realen Leben vorbei, diese Grünen, einfach nur peinlich und absolut dreist anderen Menschen Vorzuschreiben, was sie tun oder lassen sollen.

    Eine grüne Ökopartei sollt ihr sein, eine Partei die sich um die Umwelt kümmert, sowas braucht
    die Menschheit.

    Ihr seid einfach nur überflüssig, hoffe das Wahlvolk sieht das demnächst auch so.
    Und nein, ich habe kein Deutschland Fähnchen am Auto oder in der Wohnung oder sonst wo.

  12. stolze Italiener, die ganze Mannschaft singt die Nationalhymne.
    wird leider von einigen (deutschen) Spielern verweigert.
    Frau Merkel hofiert sie trotzdem.

    • Meine Güte, was wird da immer ein Gewese gemacht um das Singen der Nationalhymne. Es gibt auch bei anderen Mannschaften Spieler, die nicht mitsingen. Machen die da auch so ein Geschiss wie hier unsere Medien und einige Blöddeutschen? Bei der WM 1974 hat keiner die Hymne gesungen, und das waren damals „richtige“ Deutsche mit richtigen deutschen Namen, deutschen Gesichtern und deutschen Haaren. Jesus und Maria, habt ihr keine anderen Sorgen?
      Andererseits gehören doch Sie und Ihre Partei gerade zu denen, die die „Kanaken“ hier nicht haben wollen. Was verlangt Ihr denn dann von denen, die Ihr hier nicht haben wollt, dass sie die Hymne dieses Landes singen, in dem sie nicht willkommen sind und in dem sie von einem großen Teil der Leute als Kanaken beschimpft werden? Was sollen denn Boateng, Ösil, Khedira und die anderen, die andere Wurzeln haben, sich auf einmal als Deutsche fühlen, wo ihnen doch überall in unserer Gesellschaft deutlich gemacht wird, dass sie nicht zu uns Deutschen dazu gehören? Da würde ich mir auch sagen: „Früher war ich für Euch der Kanake und jetzt, wo ich für die Deutschen die Tore schieße, soll ich auf einmal der Deutsch-Türke oder gar der Deutsche sein und Eure Hymne singen? Jetzt könnt Ihr mich auch mal.“

  13. meine vermutung ist, dass 90 prozent der gelegenheitspatrioten, die sich jetzt flott noch in schwarzrotgold einkleiden und wie die Pfingstochsen auf die Fanmeilen trotten, nicht mal den unterschied zwischen bundestag und bundesrat erklären könnten… das zumindest könnten die gescholteten jungen grünen bestimmt hinkriegen.

    • Das kann ja sein, aber die Vermutung der Grünen ist doch eine ganz andere.

      Ich zitiere: „Doch Fußballeuphorie muss nicht patriotisch sein.“
      Wer Spaß daran hat auf einer Fanmeile mit seinem Deutschlandtrikot und Deutschlandhut der Nationalelf zuzujubeln, soll das machen, ohne von diesem Grünen Bessermenschen in die rechte Ecke gestellt zu werden.

    • @tim
      Ihr Kommentar zeigt das Problem der Grünen, die irrtümlich und anmaßend meinen sie seien die alleinigen Träger von Wissen und Weisheit und müssten andere ständig belehren und bevormunden.
      (PS: Ich schmücke mich nicht in Nationalfarben und gehe auch nicht zur Fanmeile, wünsche aber allen die das tun viel Spass)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.