Fünf Hektar Wald in Flammen: 170 Einsatzkräfte bekämpfen Waldbrand

0
Foto: Symbolfoto

Bildquelle: magicpen/pixelio.de

SAARBURG. Am heutigen Mittwoch kam es gegen 15 Uhr bei den sommerlichen Temperaturen und trockener Witterung zu einem Waldbrand bei Kastel-Staadt (Kreis Trier-Saarburg).

Der Brand entstand südlich der K 127, der Verbindungsstraße zwischen Kastel und Staadt in einem Steilhang. Von dort breitete sich das Feuer trotz erheblichem Kräfteeinsatz der alarmierten Feuerwehrkräfte über den gesamten Hang aus, so dass der Einsatz sich bis in die Abendstunden hinzog.


Bei den Arbeiten wurden zwei Feuerwehrleute verletzt. Während einer der Männer stationär in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste, wurde ein weiterer ambulant versorgt.

Die durch den Brand entstandene Rauchentwicklung war bis nach Saarburg deutlich wahrnehmbar, so dass von dort aus mehrere besorgte Anrufe bei der Polizei eingingen.

Nach ersten Schätzungen dürfte ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro entstenden sein. Es wurde eine Waldfläche von insgesamt ca. 5 Hektar beschädigt. Hinweise auf ein Verschulden Dritter liegen bislang nicht vor.

Im Einsatz waren 20 Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde Saarburg sowie aus dem angrenzenden Saarland mit insgesamt 170 Einsatzkräften, sowie die Polizeiinspektion Saarburg. Zusätzlich waren der THW-Ortsverband Saarburg und das DRK Saarburg eingesetzt.

rosi@lokalo.de – lokalo.de-Leser berichten

Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.