„Unser Herz schlägt grün“ – Basketball-Benefiz-Party

2

TRIER. Basketball-Bundesligist TBB Trier, der am 20. März Antrag auf Insolvenz gestellt hat, setzt weiter alle Hebel in Bewegung, um die finanzielle Situation bis Saisonende so gut es geht zu entspannen. Der Bundesligist erfährt dabei große Unterstützung aus der ganzen Stadt.

Der bekannte Trierer DJ Andy B. Jones, Betreiber des „Safari Haus“ am Stockplatz, hat sich etwas Besonderes einfallen lassen: Er veranstaltet am Ostersamstag eine Benefiz-Party für die TBB, der komplette Eintritt geht an den TBB e.V., die Amateurabteilung des Bundesligisten.

Andy B. Jones, der mit bürgerlichen Namen Andreas Berg heißt, erklärt, wie es dazu kam: „Ich möchte mit der Party vor allem ein Zeichen setzen, den Trierern klar machen, was da auf dem Spiel steht und wie wichtig die TBB als Bundesligist für Trier ist. Wir müssen alle zusammenhalten, deshalb will ich natürlich meinen Teil dazu beitragen. Ich denke, es kommt ein bisschen Geld zusammen und wir werden eine schöne Veranstaltung haben und positive Stimmung verbreiten.“

Die Party beginnt um 22 Uhr im „Safari Haus“ am Stockplatz. Die DJs Andi Decks, Gregor Lange, Jay.El und natürlich Hausherr Andy B. Jones legen auf zwei Floors auf. Der Eintritt beträgt 10 Euro.
Im Rahmen der Kampagne „Unser Herz schlägt grün“ konnte die TBB bereits erfolgreich Geld sammeln, unter anderem durch die Spenden für die gestrickten Schals beim Heimspiel gegen Göttingen. Weitere Aktionen sind in Planung und werden bald verkündet.

Weitere Ideen werden gerne über die Mail-Adresse mirsinntrier@tbb-trier.de entgegen genommen.
Das Spendenkonto des TBB e.V. ist
Trierer Basketball e.V.
DE31 5856 0103 0000 1311 66
GENODED1TVB

2 KOMMENTARE

  1. Es ist ja schön und gut das sich Andy B Jones der Sache annimmt und die Party veranstaltet, aber für die TBB ist das mehr als ein Armutszeugnis. Ganz, ganz bitter dieser Verein, der eigentlich UNSER Verein ist bzw. sein sollte. Sich schön die Taschen voll machen und jetzt nach Hilfe schreiebn.

    Abgesehen davon, was ist das für ein Unsinn. Benefiz für die angezählte TBB, aber es kommt der TBB e.V. zu Gute? Ich bitte Euch, das stinkt doch schon wieder nach dem nächsten Skandal. Das passt doch hinten und vorne nicht zusammen.

  2. Es ist tanzverbot!!!!! Das ganze ist doch nur ne alibiveranstaltung um einen schlecht laufenden Club zu füllen! Gelten die Gesetze nicht für alle clubbetreiber?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.