Verkehrsbeschränkungen in Teilen des Katastrophengebiets verlängert

0
Foto: dpa

AHRWEILER. Der Krisenstab hat wegen der Aufräumarbeiten nach der Flutkatastrophe die Beschränkungen des Individualverkehrs in Teilen des Ahrtals verlängert.

In den Bereichen Dernau/Rech sowie Bad Neuenahr-Ahrweiler bleibe er bis einschließlich Freitag verboten, teilte der Krisenstab am Montagabend mit. Von 10.00 bis 18.00 Uhr dürfen demnach nur Berechtigte in diese Orte mit einem Fahrzeug einfahren. Berechtigt seien Anwohner, Einsatzkräfte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Verwaltungsbehörden und der Müllabfuhr.

Als Einsatzkräfte gelten den Angaben zufolge auch Mitarbeiter von Unternehmen, die Aufgaben zur Aufrechterhaltung oder Wiederherstellung der kritischen Infrastruktur und der unverzichtbaren Versorgung der Bevölkerung beispielsweise mit Wasser, Strom, Lebensmitteln und Medikamenten wahrnehmen.

Als Maßnahme der Müllabfuhr gelte auch die Leerung und Wartung von chemischen Toiletten und Duschkabinen.

Vorheriger ArtikelIgitt, Pfui, Bäh: Stinkende Flüssigkeit auf Straße ausgelaufen
Nächster Artikel++ lokalo.de Blitzerservice am Dienstag: Hier gibt es heute Kontrollen ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.