Startschuss: Corona-Schutzimpfungen in Trierer Gemeinschaftskrankenhaus beginnen

0
Die Patientenzimmer sind bereit für die Aufnahme der erwarteten Covid-Patienten im Trierer Corona-Gemeinschaftskrankenhaus. Foto: Bettina Leuchtenberg

TRIER. In Rheinland-Pfalz fällt der Startschuss für Corona-Schutzimpfungen von medizinischem Personal in Krankenhäusern: Am Mittwoch werde in Trier im Corona-Gemeinschaftskrankenhaus mit den Impfungen begonnen, sagte ein Sprecher des beteiligten Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier. An der Unimedizin in Mainz sollte es am Mittwoch ebenfalls losgehen, wie eine Sprecherin sagte.

Geimpft würden in Mainz die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den Stationen der Uniklinik, die mit Covid-19-Patienten zu tun hätten. Also etwa Intensivstation und Notaufnahme. Wie viele Mitarbeiter geimpft werden, stand zunächst noch nicht fest. «Das geht auch über die Feiertage weiter», sagte die Sprecherin. Zunächst richte die Uniklinik selbst einImpfzentrum für ihre Mitarbeiter ein, später sollten die mobilen Teams des Deutschen Roten Kreuzes die Corona-Schutzimpfungen unterstützen. «Die Impfbereitschaft ist groß», sagte die Sprecherin. Dies gelte besonders für die Stationen, auf denen Covid-19-Patienten behandelt würden.

In Trier sei der Impfstoff am Dienstagabend geliefert worden. Im Trierer Corona-Krankenhaus, das gemeinsam mit dem Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen betrieben wird, wurden am Dienstag 47 Patienten betreut, davon sechs auf Intensivstation.

Vorheriger ArtikelIm Schlafzimmer versteckt – Polizei stellt Chemikalien zum Böllerbau sicher
Nächster ArtikelWohin mit dem Weihnachtsbaum – Entsorgungsmöglichkeiten in der Region

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.