Millionenschaden bei Brand: Löscharbeiten gehen auch am Wochenende weiter

0

DIEZ. Die Löscharbeiten nach dem Großbrand in einem Recyclingbetrieb in Diez nahe Limburg gehen auch am Wochenende weiter. Es werde voraussichtlich noch bis Mitte der Woche dauern, bis alle Glutnester endgültig gelöscht seien, teilte eine Sprecherin der Rhein-Lahn-Kreisverwaltung am Samstag mit. Ab Montag soll das Industriegebiet allerdings wieder freigegeben werden.

Es seien weiterhin rund 100 Feuerwehrleute im Einsatz, sagte die Sprecherin. Bagger zögen Glutnester auseinander. Zudem breche unter einer Dachkonstruktion der Halle immer wieder Feuer aus. Diese solle nun von einer Firma mit speziellem Werkzeug abgerissen werden, um das darunterliegende Feuer zu löschen.

Der Brand war am Mittwochabend auf einem Recyclinghof des Unternehmens Uriel Papierrohstoffe in Rheinland-Pfalz an der Landesgrenze zu Hessen ausgebrochen. Laut dem Unternehmen war das Feuer in einer Sammelbox für gemischte Gewerbeabfälle auf dem Gelände entflammt. Eine große Rauchwolke stieg auf. Anfangs waren bis zu 650 Feuerwehrleute im Einsatz, zwei von ihnen wurden leicht verletzt. Laut dem Unternehmen entstand bei dem Feuer ein Schaden in Höhe von 4,5 Millionen Euro. Drei der vier Produktionshallen konnten demnach vor den Flammen gerettet werden.

Vorheriger ArtikelWetter in der Region wird freundlicher
Nächster ArtikelBei Demonstration: Pfefferspray und Schlagstock

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.