Freispruch bei 85.000 Euro Beute

0
Foto: Symbolfoto

Bildquelle: Bundespolizei

Luxemburg. Am 5. März 2011 überfielen vier Männer das Spielkasino im luxemburgischen Mondorf und erbeuteten dabei 85.000 Euro. Einer der beiden gefassten Verdächtigen wurde am heutigen Mittwoch für schuldig befunden. Auf ihn warten nun 16 Jahre haft und eine Schadensersatz-Zahlung von 4000 Euro an einen Nebenkläger. Der zweite Angeklagte wurde freigesprochen.

Planlos auf der Flucht

Auf den Verurteilten Täter wurde die Polizei durch DNS-Spuren aufmerksam, welche am Fluchtfahrzeug gefunden wurden. Dieses hatten die Täter nahe der französischen Stadt Metz abgestellt und mit Benzin übergossen – allerdings nicht entzündet.

Trotz allem vermuten die Ermittler, dass die beiden zu einer Bande aus Lyon gehören, welche bereits mehrere Spielbanken überfallen hat.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.