Neues Stimmungszentrum bei den Gladiators Trier: Block O neue Heimat der aktiven Fanszene

0
Foto: lokalo.de (se)/Archiv

TRIER. Die Gladiators Trier entsprechen dem Wunsch von Fanclub und seinen Fans und machen den Block O zum Stehplatz-Block und zur neuen Heimat der aktiven Fanszene. Es wird eine eigene Preisgestaltung für den Block geben.

Vor wenigen Wochen lud der Fastbreak Trier, der Fanclub der Gladiators, zum offenen Austausch aller Basketballfans ins Front of House der Arena Trier. Ergebnis dieser konstruktiven Diskussionsrunde, bei der auch Verantwortliche des Vereins teilnahmen, war der Wunsch nach einem neuen Stimmungszentrum in der Arena. Dieses soll durch einen neuen Stehplatz-Block mit freier Platzwahl erreicht werden. Nachdem Vertreter des Fanclubs diese Ergebnisse der Geschäftsführung präsentierten und diese den Vorschlag eingehend prüfte, steht nun fest, dass der Block O ab der Saison 2023/24 die neue Heimat der aktiven Fanszene des Trierer Basketballs wird. So entsprechen die Gladiators den Wünschen der Fans und erhoffen sich eine noch bessere Stimmung bei den Heimspielen in der Arena.

Es freut uns wirklich sehr, dass in der Fanszene aktuell viel über die Stimmung in der Arena diskutiert wird. Das zeigt, dass ein großes Interesse am Trierer Basketball besteht und unsere Fanszene weiter wächst. Um dieses Wachstum und die Stimmung bei unseren Heimspielen zu unterstützen, wollen wir den Wünschen nach dem Fantreffen entsprechen und schaffen mit den Stehplätzen und der freien Platzwahl in Block O eine neue Heimat für den Fastbreak und die aktive Fanszene. Auch bei der Preisgestaltung wollten wir den Fans entgegenkommen und freuen uns, dass wir für die Stehplätze eigene und vergünstigte Preise anbieten können. Wir alle haben gemeinsame Ziele, wir wollen unsere Mannschaft gewinnen sehen und unvergessliche Basketball-Abende in der Arena verbringen. Dazu trägt die Umstrukturierung des Block O bei und wir hoffen, dass unsere Fans den neuen Stehblock, Heimspiel für Heimspiel in eine grüne Wand verwandeln“, sagt Geschäftsführer Andre Ewertz.

Die Dauerkartenkunden aus Block O wurden bereits von der Geschäftsstelle angeschrieben und über die Änderungen informiert. Die Einzelpreise für die Stehplätze liegen regulär bei 13 Euro pro Spiel, ermäßigte Tickets kosten 10 Euro und Kinder erhalten für 7 Euro ein Ticket für Block O. Die Dauerkarten in Block O erhalten einen Rabatt von zwei Heimspielen und auch der Rabatt für Fastbreakmitglieder gilt für die Stehplatz-Dauerkarten, ist aber nur über die Geschäftsstelle zu buchen. Die Saisontickets für Block O können ab dem 1.7.2023 über den Online-Ticketshop oder die Geschäftsstelle gebucht werden. Personen die bereits eine Dauerkarte in Block P oder einem anderen Block gebucht haben, können Ihre Dauerkarte zu den angepassten Preisen auf Block O umschreiben lassen. Hierzu bedarf es lediglich einer formlosen Mail an [email protected], mit Namen und den bisherigen Plätzen. Selbstverständlich kann die Umbuchung auch persönlich in der Geschäftsstelle vorgenommen werden. (Quelle: Römerstrom Gladiators Trier)

Vorheriger ArtikelGlücksspielbranche und Wirtschaft: Welchen Einfluss hat sie auf die Wirtschaft
Nächster ArtikelTrier: Den Tod in das Leben verwandeln – ukrainische Künstler besuchen Museum am Dom

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.