Prozess gegen mutmaßliche Terrorgruppe “Vereinte Patrioten” geht weiter

0
Ein Mitglied der "Vereinten Patrioten" beim Prozessauftakt. Foto: Boris Roessler/dpa/

KOBLENZ. Der Prozess gegen die mutmaßliche Terrorgruppe «Vereinte Patrioten» soll heute mit weiteren Einlassungen der Angeklagten weitergehen. Am Mittwoch hatte einer der Angeklagten stundenlang zu den Vorwürfen sowie möglichen Umsturz- und Entführungsplänen ausgesagt.

Den vier Männern im Alter zwischen 44 und 56 Jahren und der 75-jährigen Frau wird vorgeworfen, eine terroristische Vereinigung gegründet zu haben oder darin Mitglied gewesen zu sein. Die Gruppe soll einen Umsturz geplant haben.

Dazu wollte sie laut Anklage unter anderem Chaos durch einen großflächigen Stromausfall verursachen und Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) entführen. Die fünf Angeklagten wurden 2022 festgenommen, der Prozess läuft seit Mitte Mai. (Quelle: dpa)

Vorheriger ArtikelSaarburg: PKW knallt bei Kreisverkehr am Altstadttunnel in Mauer
Nächster ArtikelAktionstag “Kollege Hund”: Interesse an Bürohunden wächst

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.