++ Matratze vorsätzlich in Brand gesetzt – Mehrfamilienhaus jetzt unbewohnbar ++

0
Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

NEUNKIRCHEN. Am frühen Sonntagmorgen, 15. August, kam es gegen 7.45 Uhr in einer Einzimmerwohnung in einem Mehrfamilienhaus zu einem Brandgeschehen.

Dort wurde offensichtlich vorsätzlich unter einer Matratze ein Feuer gelegt. Im Rahmen einer Fahndung konnte ein 25-jähriger Tatverdächtiger festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Der entstandene Sachschaden
beläuft sich auf etwa 50.000 Euro.

Das Gebäude, in dem Menschen mit Drogenproblemen untergebracht waren, ist aktuell unbewohnbar.

Vorheriger Artikel++ „Bomber der Nation“ – Fußball-Legende Gerd Müller ist tot ++
Nächster Artikel++ Corona-Aktuell am Sonntag: Inzidenz in Rheinland-Pfalz steigt weiter an –

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.