„Pink Moon“ – Himmelspektakel überall in Rheinland-Pfalz gut sichtbar

0
lokalo (se)

TRIER. In der Nacht zum Dienstag gab es für alle Sterngucker über Rheinland-Pfalz ein besonderes Ereignis zu beobachten.

Der „Pink Moon“, der erste Supervollmond dieses Jahres, zeigte sich in voller Schönheit. Dabei passierte der Mond frühmorgens seinen erdnächsten Bahnpunkt. Ihn trennten dann nur noch 357.310 Kilometer von der Erde. Im Schnitt ist er 384.400 Kilometer entfernt.

Drei Tage lang erscheint der Mond – mit bloßem Auge betrachtet – kreisrund: von Sonntagabend bis Mittwochfrüh. Vollkommen ist der Vollmond am Dienstag, 27. April 2021 gegen 5.30 Uhr. Pink oder rosa wird er aber nicht leuchten. Den Namen Pink Moon gaben die Ureinwohner Amerikas dem Vollmond im April nicht wegen seiner Farbe, sondern weil zu dieser Zeit der pinkfarbene Phlox blüht.

Vorheriger ArtikelModellprojekt ausgebremst – Bundes-Notbremse ab Donnerstag im ganzen Saarland
Nächster ArtikelSaarland: Schadenersatz wegen Quarantäne – tausende Anträge bewilligt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.