Rheinland-Pfalz: Historischer Einbruch der Gäste- und Übernachtungszahlen

0
Foto: dpa-Archiv

REGION. Die Corona-Pandemie hat nach ersten Berechnungen des Statistischen Landesamtes im vergangenen Jahr zu einem «noch nie da gewesenen Rückgang» bei den Gäste- und Übernachtungszahlen in Rheinland-Pfalz geführt.

Laut den am Dienstag vorgelegten vorläufigen Berechnungen brach im Vergleich zu 2019 die Zahl der Besucherinnen und Besucher um fast 40 Prozent auf 6,05 Millionen ein. Die Übernachtungszahlen sanken um 33 Prozent auf 17,42 Millionen.

Besonders stark war der Einbruch im Dezember: Mit nur 62 000 gezählten Gästen lag dieser Wert um 88 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Die Übernachtungszahl ging um 78 Prozent auf 291 000 zurück. Anfang November waren wegen der Corona-Pandemie Übernachtungen im Inland nur noch für notwendige und ausdrücklich nicht für touristische Zwecke erlaubt worden. Auch Dauercamping ist verboten. Die Einschränkungen dauern an.

Im ersten Lockdown im April 2020 waren die Rückgänge allerdings noch drastischer gewesen. Damals wurden lediglich 42 000 Gäste und 222 000 Übernachtungen gezählt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.