Nach Lokal-Verwüstung: Randalierer stellt sich ungewollt selbst der Polizei

0

MAINZ. Nach einer Randale in einer Mainzer Gaststätte hat sich einer der beiden mutmaßlichen Täter versehentlich selbst gestellt.

Die Männer bestellten demnach am Samstagabend Essen in dem Lokal. Als es ihnen gebracht wurde, rasteten sie aus zunächst unbekannten Gründen aus. Sie warfen Tische um und mit Stühlen um sich und flüchteten anschließend. Ein Lokalmitarbeiter wurde leicht durch einen Stuhl verletzt.

Polizisten fanden in dem Lokal neben auf dem Boden verteilten Speisen, Tellern und beschädigtem Inventar auch ein Handy, das keinem der Anwesenden gehörte. Es wurde als Fundstück zum Revier mitgenommen. Dorthin wandte sich noch am gleichen Abend ein 35-Jähriger, der sein Handy als verloren melden wollte. Dabei kam heraus, dass der Mann einer der Randalierer war. Er muss sich nun wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten.

Vorheriger ArtikelZerkratzt und beschossen: Fahrzeuge auf Autotransporter in der Eifel beschädigt
Nächster ArtikelGrüne rufen zur Nutzung von Corona-Warn-App auf

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.