Grenzüberschreitendes, illegales Autorennen – Fahrzeuge bei Irrel gestoppt!

0
Symbolbild - Illegales Autorennen
Foto: dpa-Archiv

BITBURG. Am Sonntagvormittag, dem 1. März, wurden der Polizeiinspektion Bitburg mehrere schnell fahrende hochmotorisierte Fahrzeuge auf der B257 im Bereich der Ortslage Echternacherbrück gemeldet. Dabei soll es sich vor allem um Fahrzeuge aus den BeNeLux-Staaten gehandelt haben.

Durch sofort entsandte starke Kräfte der Polizei Bitburg konnten insgesamt zwei der gemeldeten Fahrzeuge in der Ortslage Irrel gestoppt und kontrolliert werden. Einer der beiden PKW wies dabei frische Unfallschäden auf. Weitere Ermittlungen ergaben den Verdacht auf die Beteiligung an einem illegalen grenzüberschreitenden Fahrzeugrennen.

Hierbei konnte unter anderem die geplante Rennstrecke in Erfahrung gebracht und diese in der Folge offen überwacht werden. Hierbei wurden keinerlei weitere Feststellungen getroffen. Die angetroffenen Teilnehmer erwarten nun Strafverfahren. Die Fahrerlaubnis des verunfallten Fahrzeugführers wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier sichergestellt. Ein vorläufiger Entzug wird beantragt. Außerdem wurden im Zuge dieser Maßnahme bei einem Beifahrer eine geringe Menge an Betäubungsmitteln aufgefunden und sichergestellt. Die Ermittlungen zum Veranstalter dieses Rennens dauern an.

Die Polizei Bitburg bittet in diesem Zusammenhang mögliche Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, sich bei der Bitburger Polizei unter der Telefonnummer 06561-96850 zu melden.

Vorheriger ArtikelKältetod im Saarland: Obdachloser Wolfgang H. erfriert im Parkhaus
Nächster Artikel++ Lokalo Blitzerservice am MONTAG: HIER gibt es heute Kontrollen ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.