Brandstiftung? Feuerwehr muss zwei Feuer in einer Straße bekämpfen

0
Feuerwehr-Warnschild. Foto: Patrick Seeger/ (dpa)Archiv

SAARBRÜCKEN (dpa/lrs). Zwei Brände in einer Straße haben die Feuerwehr in Saarbrücken in Atem gehalten. Kurz hintereinander seien die Alarme am Samstagmorgen eingegangen, berichtete ein Sprecher der Polizei.

Nach Angaben der Feuerwehr seien in den betroffenen Mehrfamilienhäusern die Treppenhäuser verraucht gewesen, so dass insgesamt 36 Menschen auch über Drehleitern gerettet werden mussten. Sieben Menschen kamen mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Brandorte lagen nach Polizeiangaben nur etwa 200 Meter voneinander entfernt. Das Feuer sei in beiden Gebäuden am Treppenhaus ausgebrochen.

Die Ursache war zunächst unklar. Die räumliche und zeitliche Nähe sei schon auffällig, sagte der Polizeisprecher. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung lagen zunächst nicht vor. Es werde nun in alle Richtungen ermittelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.