Unverbesserlicher Fahrraddieb am Hauptbahnhof Koblenz

0
Foto: Bundespolizei Trier

TRIER / KOBLENZ. Am Freitagmorgen überführte die Bundespolizei Koblenz einen reiselustigen Fahrraddieb. Zuvor hatte ein Zugbegleiter die Beamten auf einen Schwarzfahrer im Eurocity von Bonn nach Koblenz aufmerksam gemacht.

Der 68-Jährige hatte zwar keinen Fahrschein, aber dafür ein Fahrrad, welches er angeblich am Bonner Hauptbahnhof gefunden hatte. Nach einem kurzen Anruf bei den Kollegen in Bonn war
klar, dass das Fahrrad dort gestohlen wurde.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Dieb auch in Mainz zugeschlagen hatte. Hier stahl er einen Schlafsack. Das Fahrrad und der Schlafsack wurden sichergestellt. Nach der Anzeigenaufnahme konnte er seine Reise zu Fuß fortsetzen.

Doch offenbar wollte der Dieb nicht ohne ein Fahrrad seines Weges gehen und versuchte erneut am Koblenzer Hauptbahnhof ein Fahrrad zu stehlen. Hierbei wurde er von der Streife beobachtet.

Den Deutschen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl, versuchten Diebstahl und Erschleichen von Leistungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.