Olewiger Brauerei gewinnt Craft-Beer-Award: Goldmedaille für den Kraft Bräu Maibock

0
Foto: Kraft Bräu Olewig

TRIER-OLEWIG. Am 1. Mai findet im Blesius Garten in Trier-Olewig der traditionelle Maibockanstich statt und in diesem Jahr gibt es etwas Besonderes zu feiern. Beim renommierten Meininger’s International Craft Beer Award gewann der diesjährige Kraft Bräu Maibock eine der begehrten Goldmedaillen.

Schon seit 2014 verleiht der Meininger Verlag Medaillen für die besten nationalen und internationalen Bierkreationen. Eine hochrangige internationale Jury kürt dabei die besten Biere innerhalb eines klar definierten Bierstils. Unter den hellen Böcken hat der Maibock eine besondere Tradition, ist stärker gehopft und leitet so nach den schweren dunklen Böcken der Fastenzeit den Frühling ein.

„Der Maibock ist für mich immer ein Highlight des Braujahres“, erklärt Kraft Bräu Braumeister Sebastian Nguyen, der schon seit zehn Jahren für die im Blesius Garten gebrauten Biere verantwortlich ist. „Der Bock wurde intensiv mit Nelson Sauvin Hopfen aus Neuseeland gebraut, der dem Bier fruchtige Stachelbeeraromen und eine feine Weinnote verleiht. Aber es ist Vorsicht geboten, mit trotz 6,5% Alkohol ist er gefährlich gut trinkbar.“

Der Kraft Bräu Maibock 2022 ist eines der ersten Biere, das im neuen Sudhaus im Blesius Garten gebraut wurde. Kraft Bräu Inhaber Klaus Tonkaboni zeigt sich begeistert vom Ergebnis: „Die neue Anlage ist effizienter, nachhaltiger und wird unseren Bieren qualitativ noch einmal einen enormen Schub verleihen. Der Maibock ist bereits der erste Beweis hierfür.“

Am kommenden Montag, den 02. Mai wird der Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe bei einem Besuch im Blesius Garten das neue Sudhaus persönlich in Augenschein nehmen und dabei sicher auch den preisgekrönten Maibock probieren.

Info:

Meiningers’s Craft-Beer-Award

Blesius-Garten Trier-Olewig

Vorheriger ArtikelBei Festnahme in der Vulkaneifel: 44-Jähriger tritt Polizist ins Gesicht und wird ins Gericht getragen
Nächster Artikel++ Corona-Lage Rheinland-Pfalz aktuell: Landesweite Inzidenz sinkt weiter ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.