Weniger Verkehrstote in Rheinland-Pfalz – die Zahlen

0
Foto: Polizei Idar-Oberstein

BAD EMS. Die Zahl der Verkehrstoten in Rheinland-Pfalz ist gesunken. Die Polizei zählte von Januar bis Oktober 103 Todesopfer bei Unfällen im Straßenverkehr, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Dienstag mitteilte.

Das waren 15 weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Schwerverletzten sank um 11,6 Prozent auf 2392 und die der Leichtverletzten um 8,2 Prozent auf 10.621. Insgesamt registrierte die Polizei in den ersten zehn Monaten dieses Jahres 103.240 Verkehrsunfälle in Rheinland-Pfalz. Das waren 0,9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Ein Sprecher des Landesamtes sagte, generell sei die Zahl der Verkehrstoten in den vergangenen Jahren zum Beispiel wegen besserer Sicherheitssysteme in Autos und entschärfter Unfallschwerpunkte rückläufig gewesen. Allerdings könne es bei statistischen niedrigen Zahlen auch leicht Schwankungen geben.

Vorheriger ArtikelKein Ende in Sicht: Leiter der Covid-Station – Noch viele Corona-Varianten vor uns
Nächster ArtikelTrier: Lehrer können erstmals Notebooks und I-Pads ausleihen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.