Überraschende Wende: 38-Jähriger starb bei Baseballschläger-Attacke an Herzinfarkt

1
Foto: dpa-Archiv

WADERN/NOSWENDEL. Bei einer Prügelattacke mit einem Baseballschläger im saarländischen Wadern-Noswendel ist ein 38-Jähriger gestorben. Der Mann habe dabei einen Herzinfarkt erlitten, teilte die Polizei am Montag mit.

Die Ermittler waren zunächst davon ausgegangen, dass die Schläge zum Tod führten. Ein 32 Jahre alter Mann kam deswegen zwischenzeitlich wegen des Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft.

Die beiden Männer waren laut Polizei Bekannte und am Sonntag in Streit geraten. Hintergrund soll der Vorwurf des 32-Jährigen gewesen sein, das Opfer habe ihn bestohlen. Die Auseinandersetzung eskalierte und verlagerte sich von der Wohnung auf die Straße davor. Dort soll der Tatverdächtige dann auf das Opfer eingeschlagen haben. Der Mann starb noch am Tatort. Der 32-Jährige hatte nach Angaben der Polizei selbst den Notruf gewählt. Bei dem Vorfall soll Alkohol im Spiel gewesen sein.

Die Wende bei den Ermittlungen brachte der Obduktionsbericht, wonach ein Herzinfarkt zum Tod des 38-Jährigen geführt habe. Die Staatsanwaltschaft wertet den Fall den Angaben nach nun als gefährliche Körperverletzung. Der Tatverdächtige kam wieder auf freien Fuß. Über die Attacke hatte zuvor mehrere Medien berichtet.

Vorheriger ArtikelVor Verfassungsgericht: Umwelthilfe reicht neue Klagen gegen Landesregierungen ein
Nächster ArtikelTrier: Projekt wirbt mit Lego-Rampen für mehr Inklusion

1 KOMMENTAR

  1. Aus kardiologischer Sicht wäre der Mann ohnehin an diesem Tag und zu dieser Uhrzeit gestorben, deshalb ist der Täter nicht mehr zu belangen…, ich lach` mich tot…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.