Adenau: Kirchengemeinde gedenkt der Flutopfer

0
Foto: Christoph Reichwein/dpa

ADENAU. Zu Beginn der Sonntagsmesse im Eifel-Ort Adenau hat die katholische Gemeinde der Opfer der Hochwasserkatastrophe gedacht. «Unsere Dörfer werden nie wieder so sein, wie es war», sagte Pfarrer Michael Schaefer zu Beginn des Gottesdienstes in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in einer Ansprache außerhalb der Liturgie.

«Wir haben glücklicherweise aus unseren Dörfern niemanden zu beklagen, der gestorben ist.» Zur Pfarreiengemeinschaft Adenauer Land gehört auch das teilweise zerstörte Dorf Schuld, in dem gegen Mittag Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet wurde. In anderen Regionen des Kreises Ahrweiler kamen mindestens 110 Menschen ums Leben. (dpa)

Vorheriger ArtikelEinsatzleitung im Katastrophengebiet an der Ahr: Jetzt übernimmt das Land
Nächster ArtikelMerkel und Dreyer im Katastrophengebiet eingetroffen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.