Auf Autobahn abgebremst und Rückwärtsgang eingelegt – Lkw verursacht Unfall

1
Foto: dpa-Archiv

SAARLAND. Auf der Autobahn der Rückwärtsgang eingelegt! Am vergangenen Freitag kam es nach Informationen der Polizei zu einem kuriosen Manöver.

Demnach befuhr ein 29-jähriger LKW-Fahrer aus der Ukraine mit seinem Gespann die Überleitung der BAB 620 auf die BAB 8 in Fahrtrichtung Neunkirchen. Aus nicht bekannten Gründen bremste der Fahrer des Sattelschleppers diesen bis zum Stillstand ab, um ihn anschließend zurückzusetzen. Hierbei kam es zur Kollision mit einem nachfolgenden Fahrzeug, welches im Frontbereich beschädigt wurde.

Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.Gegen den Fahrer des LKW wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des
Straßenverkehrs eingeleitet.

1 KOMMENTAR

  1. Freitag Mittag polnischer Sattelzug in der Metternichstrasse, erst fuhr er mit Schrittgeschwindigkeit, dann stoppte er auf der Fahrbahn an einer unübersichtlichen Stelle anschliessend Weiterfahrt Schrittgeschwindigkeit Ampel Wasserweg links eingeordnet dann plötzlich rechts abgebogen , bei Kennzeichen aus dem Osten halte ich mittlerweile einen grossen Sicherheitsabstand

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.