++ Corona-Aktuell RLP: Anteil der Todesfälle steigt – die Übersicht von Freitag, 4. Dezember ++

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Das Tempo der Corona-Pandemie in Rheinland-Pfalz hat sich in dieser Woche weiter leicht abgeschwächt, die Todesfälle nehmen aber immer stärker zu.

Bei den Neuinfektionen gab es in den vergangenen sieben Tagen bis Freitag eine Steigerung um 13,1 Prozent, wie aus Daten des Gesundheitsministeriums vom Freitag hervorgeht. In der Vorwoche betrug die Zunahme 14,9 Prozent. Ende Oktober gab es noch ein Wochenplus von 27,4 Prozent. Die Zahl der Menschen, die mit oder an Covid-19 starben, stieg in der ausklingenden Woche um 26,8 Prozent. Eine Woche zuvor waren es 23,6 Prozent.

Die Gesundheitsämter in Rheinland-Pfalz erfassten am Freitag 1133 neue Corona-Infektionen. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 48 239 laborbestätigte Infektionen (Stand 14.10 Uhr) registriert, wie das Landesgesundheitsamt mitteilte. Die Zahl der Todesfälle kletterte innerhalb eines Tages um 36 auf 644. Aktuell sind nach Angaben der Behörde 17 407 Menschen mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert – so viele wie nie zuvor zu einem bestimmten Zeitpunkt.

Die sogenannte Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen bezogen auf 100 000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen, lag am Freitag landesweit bei 130,5 und damit geringfügig über dem Wert der Vorwoche (124,8). Die höchste Inzidenz gibt es inzwischen in Ludwigshafen mit 374,4. Danach folgen Speyer (322,4), Frankenthal (276,9) und der Rhein-Pfalz-Kreis (271,7) – jeweils ohne US-Militärangehörige. Am niedrigsten ist die Inzidenz im Kreis Bernkastel-Wittlich mit 40,0.

Vorheriger ArtikelDas „Wunder von Mainz“: Dreyer und Scholz besuchen Biontech
Nächster ArtikelSilberstreif am Horizont: Standorte für 30 Impfzentren in Rheinland-Pfalz stehen fest

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.