++ Infektions-Lage am Freitag: Die Corona-Zahlen aus Trier und Trier-Saarburg ++

0
Corona Teströhrchen
Symbolbild; Foto:pixabay

TRIER. In der Realschule plus am Mäusheckerweg in Trier hat sich eine Lehrkraft mit dem Corona-Virus infiziert. Sie befindet sich in häuslicher Quarantäne.

Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Trier-Saarburg, das auch für die Stadt Trier zuständig ist, ermittelt momentan, in welchem Maße dadurch Schüler/innen und weitere Lehrkräfte betroffen sind und ob es notwendig ist, dass sie sich in eine Quarantäne begeben müssen. Das Gesundheitsamt steht dafür in engem Kontakt mit der Schule. Die Realschule plus informiert die Elternschaft.

Die Zahl der Neuinfektionen insgesamt hat sich nicht verändert, das heißt es sind seit gestern keine neuen Infektionen im Landkreis und in der Stadt Trier aufgetreten. Auch in der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) in Hermeskeil sind heute keine weiteren Infektionen aufgetaucht. Dort sind seit der vergangenen Woche, in der die erste Infektion bekannt wurde, insgesamt 57 Infektionen nachgewiesen worden.

Vier Patienten befinden sich momentan in stationärer Behandlung in den Trierer Kliniken.

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt aktuell unter Berücksichtigung des Corona-Ausbruchs in der AfA bei 22,1 und in der Stadt Trier bei 5,4. Rechnet man die Corona-Fälle in der AfA heraus, so liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis aktuell bei 2,7.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.