Großrazzia an 10 Orten gegen Rockergruppe „La Familia“

0

ST. WENDEL / SAARBRÜCKEN. Am heutigen Morgen, 27.06.2017, durchsuchten circa 100 Einsatzkräfte auf Beschluss des Amtsgerichts Saarbrücken zeitgleich zehn Objekte von Mitgliedern der Rockergruppierung „La Familia“ im Kreis St. Wendel, dem Regionalverband und Saarbrücken.

Beamte des Dezernats für organisierte Kriminalität ermitteln seit mehreren Monaten gegen eine achtköpfige Bande im Alter zwischen 25 und 66 Jahren. Den Männern wird banden – und gewerbsmäßiger Drogenhandel zur Last gelegt. Außerdem Urkundenfälschungen sowie das Inverkehrbringen von Falschgeld.

Die Einsatzkräfte – unterstützt durch Beamte der Bereitschaftspolizei, der Diensthundestaffel und der neuen „Operativen Einheit“ (OpE) – durchsuchten auf Beschluss des Amtsgerichts neben den Wohnungen der Beschuldigten auch Clubheime und Lager der Rockergruppierung, die dem Umfeld der Hells Angels zuzurechnen sind.

Die Ermittler stellten in den Objekten umfangreiche Beweismaterialien und Diebesgut sicher. Neben mehreren Kilo Rauschgift wurden auch mehrere Schusswaffen, größere Mengen an Munition, sowie diverse verbotene Gegenstände (Schlagstöcke, Schlagringe, Elektroschocker, Macheten und Messer, etc.) aufgefunden.

Daneben wurde noch eine Vielzahl an beweiserheblichen Unterlagen sichergestellt.

Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Weitere Einzelheiten können aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht mitgeteilt werden.

Vorheriger ArtikelMutmaßliche Brandstifterin: «Wollte Denkzettel verpassen»
Nächster ArtikelPolizei Trier fahndet nach EC-Kartenbetrug nach unbekannten Tätern

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.