Zahl der jugendlichen “Komasäufer” in Rheinland-Pfalz wieder zurück gegangen

0
Symbolbild "Komasaufen"

Bildquelle: DAK

BAD EMS. Wie die Krankenkasse DAK heute am Freitag unter Bezugnahme auf Zahlen vom statistischen Landesamt mitteilte, ist die Zahl der jugendlichen Komasäufer in Rheinland-Pfalz 2015 wieder gesunken.

2015 waren waren 1374 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gekommen.

Das bedeute bei den Betroffenen einen Rückgang um 7,5 % in der Altersgruppe zwischen zehn und 20 Jahren im Vergleich zum Vorjahr 2014.

Im Jahr davor hatte es gegen den damaligen Bundestrend noch eine Zunahme um acht Prozent gegeben.

Unter den Komasäufern seien im vergangenen Jahr 802 Jungen und 572 Mädchen gewesen.

Den größten Rückgang habe es bei Jungen zwischen 15 und 20 Jahren gegeben. Bei Mädchen in derselben Altersgruppe hingegen sei ein Anstieg um rund fünf Prozent zu verzeichnen gewesen.

Spannend wird die Veröffentlichung der Zahlen für die Region Trier in den nächsten Tagen, da hier die Zahl der jugentlichen Komasäufer immer etwas über dem Landesdurchschnitt lag.

Vorheriger ArtikelJugendwort des Jahres 2016 steht fest – Langenscheidt gibt überraschenden Sieger bekannt
Nächster ArtikelÜberholmanöver in Kurve führt zum Crash

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.