Nach Zusammenprall in der Eifel – Fahrzeuge in den Wald geschleudert

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

EUSCHEID. Heute Mittag, 6. September, gegen 13.25 Uhr, kam es auf der Kreuzung L 15/K 58, Gemarkung Euscheid, zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde eine Person schwer- und eine andere leichtverletzt.

Ein 22-jähriger Mann aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich befuhr mit einem Kombi die K 58 aus Richtung Masthorn kommend. An der Kreuzung L 15/K 58 missachtete er die Vorfahrt eines 45-jährigen Mannes aus dem Altkreis Prüm. Dieser war mit seinem Kombi auf der L 15, aus Richtung Oberüttfeld, unterwegs.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, der so heftig war, dass beide Kombis von der Straße in den Wald geschleudert wurden und jeweils auf der Seite zum Liegen kamen.

Da es zunächst hieß, ein Fahrer sei eingeklemmt, wurde die Feuerwehr Arzfeld verständigt.

Bei dem Unfall wurde der Verursacher leicht verletzt. Der Unfallgegner wurde mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen vom Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 26.000 Euro.

Vorheriger ArtikelNach Grab-Schändungen – Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus
Nächster Artikel„Back to the Roots“ – Große „Season-Opening-Night“ im Zebra-Club Trier

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.