Feuerteufel gesucht: Dreifacher Brand im Ferienhaus war Brandstiftung

0
Symbolbild

Bildquelle: Wikimedia Commons

WITTLICH. Wie die Kriminalinspektion Wittlich soeben mitteilt, haben die polizeilichen Ermittlungen ergeben, dass das ehemaligen landwirtschaftliche Anwesen an der K 126 bei Lasel in allen Fällen vorsätzlich in Brand gesetzt wurde.

Bereits am 21.09.2014 musste die Feuerwehr in einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen, das zuletzt als Ferienhaus genutzt wurde, an der K 126 bei Lasel ein Feuer löschen. Am 26. und 31. Dezember brannte es in dem Haus erneut. Die polizeilichen Ermittlungen haben ergeben, dass das Gebäude in allen Fällen vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Die Brände haben einen hohen Sachschaden verursacht.

Zur Ergreifung der Täter hat die Versicherung jetzt eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro ausgesetzt.

Hinweise, die zur Aufklärung der Taten beitragen können, bitte an die Kriminalpolizei Wittlich, Tel. 06571-95000.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.