TBB geht nach großem Kampf die Puste aus

0
Das macht er mit links: Marko Lukovic.

TRIER. Basketball-Bundesligist TBB Trier hat das drittletzte Heimspiel der Saison verloren. Die ums finanzielle und sportliche Überleben kämpfenden Moselaner unterlagen am 30. Spieltag vor 3.444 Zuschauern den FRAPORT SKYLINERS Frankfurt mit 58:75 (35:36) und bleiben damit Letzter der Beko BBL.

Viel Zeit, die Niederlage zu verdauen, bleibt den Schützlingen von Trainer Henrik Rödl nicht. Bereits am Sonntag (17 Uhr, Enervie-Arena) treten die Trierer bei Phoenix Hagen an.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.