Update: Chris Copeland auf dem Weg der Besserung

0
Chris Copeland in seiner ersten Saison in Trier.

NEW YORK/TRIER. Wie lokalo mehrfach berichtet hat, wurde Chris Copeland, ehemaliger Topscorer der Trierer Basketballer, der inzwischen für die Indiana Pacers in der NBA aktiv ist, am frühen Mittwochmorgen (Ortszeit) in New York Opfer einer Messerattacke.

Bei dem Angriff, der vor einem Nachtclub erfolgte, erlitt der Power Forward Stichwunden im Unterleib und am Ellbogen. Inzwischen wurde der 31-Jährige in einem New Yorker Krankenhaus operiert. Nach Mitteilung seines Clubs ist sein Zustand stabil, einen Zeitplan für eine Rückkehr auf den Basketballcourt gibt es noch nicht.


Der Pacers-Profi war mit Kollegen der Atlanta Hawks unterwegs, für die der Deutsche Dennis Schröder aktiv ist. Zwei Spieler der Hawks, der Schweizer Thabo Sefolosha und der Mazedonier Pero Antic wurden im Rahmen dieses Vorfalls ebenfalls verletzt. Der Eidgenosse wird für den Rest der Saison ausfallen. Die Hawks sind kurz vor Beginn der Playoffs nicht mehr von Platz 1 der Eastern Conference zu verdrängen und hinter den Golden State Warriors (Western Conference) das zweitbeste Team der NBA in der regulären Saison.

Copeland meldete sich nach der Operation vom Krankenbett aus zu Wort, entschuldigte sich dafür, dass er in der Nacht vor einem Spiel noch unterwegs war, versprach sich in Zukunft regelkonform zu verhalten und bedankte sich bei „Fans, Freunden, seinem Club und der NBA“. Gleichzeitig kündigte er an, hart für sein Comeback zu arbeiten.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.