TBB Trier: Das finanzielle Aus droht

0
Bei der Teampräsentation vor Saisonbeginn strahlte TBB-Vorstand Sascha Beitzel noch Optmismus aus.

TRIER. Wenige Tage nach der Fast-Sensation in der Basketball-Bundesliga bei der 83:86-Niederlage nach Verlängerung ist das Pendel wieder nach der anderen Seite ausgeschlagen. Nach Meldungen mehrerer Zeitungen und Agenturen ist die TBB Trier finanziell angeschlagen. Und zwar so sehr, dass selbst der Kollaps noch vor dem Ende der Saison droht.

Die Erstmeldung kam vom Basketball-Magazins „BIG – Basketball in Deutschland“. Demnach soll der TBB ein sechsstelliger Betrag zur Finanzierung der aktuellen Saison fehlen. Geschäftsführer Sebastian Merten wird darin zitiert: „Es ist korrekt, dass wir uns in einer ernsten finanziellen Lage befinden, über die wir die Liga frühestmöglich informiert haben.“ Die letzten beiden Monatsgehälter sollen noch ausstehen.


Die „BIG“ zitiert auch Führung der BBL, der die Lage als „sehr ernst“ bezeichnet. Demnach wurde dem Club bis Donnerstag Zeit eingereicht, Unterlagen nachzureichen, weil am Freitag der Lizenzierungsausschuss das Thema behandelt.

Am morgigen Mittwoch findet eine Gesellschafterversammlung im HWK-Gebäude statt. Am Donnerstag soll es eine Pressekonferenz des Vereins zu dieser Problematik geben. Vorstand Sascha Beitzel wollte sich auf lokalo-Nachfrage am Abend nicht äußern.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Vorheriger ArtikelFinanzielle Schwierigkeiten: Das Aus für die TBB Trier?
Nächster Artikellokalo Verkehrsservice: Hier wird heute geblitzt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.