++ Aktuell: Streiks im privaten Busgewerbe – Diese Unternehmen in der Region sind betroffen ++

0
Am Montag streiken einige Busunternehmen; Foto: Symbolbild; dpa

TRIER. Wie der Verkehrsverbund Region Trier (VRT) mitteilt, werden vier Busunternehmen, die im VRT-Gebiet fahren, heute und morgen bestreikt. In den Landkreisen Vulkaneifel, Bernkastel-Wittlich und Trier-Saarburg sowie auf Moselbahn-Linien in und aus der Stadt Trier, kann es daher am heutigen Donnerstag und morgigen Freitag bis Betriebsschluss zu Streiks kommen.

Aufgrund von Schnee und Glatteis am heutigen Donnerstag haben zudem noch viele Busunternehmen bis voraussichtlich 9 Uhr den Betrieb eingestellt.

Wie bereits in der Vergangenheit können u.a. Fahrten der Unternehmen Moselbahn, DB Regio Bus Mitte (DRM), DB Regio Bus Rhein-Mosel (RMB) und Scherer Reisen betroffen sein. Da nicht das gesamte Personal der betreffenden Unternehmen in der Gewerkschaft Verdi organisiert ist, bedeutet dies nicht zwingend, dass alle Fahrten des betreffenden Unternehmens ausfallen.

Blick in die einzelnen Landkreise:

Im Landkreis Vulkaneifel werden die Unternehmen DB Regio Bus Rhein-Mosel GmbH (RMB) im Busnetz Östliche Vulkaneifel bestreikt sowie bei der DB Regio Bus Mitte GmbH (DRM) im Busnetz Eifelmaare.
Auch Fahrten der Linie 700 des VRT-Nachbarverbundes VRM können betroffen sein

Das Unternehmen Linden-Reisen wird nicht bestreikt. RufBusse sind i.d.R. nicht betroffen.

Im Kreis Trier Saarburg ist zwischen Trier und Reil das Busnetz Römische Weinstraße, das die Moselbahn bedient, betroffen.

Der Kreis Bernkastel-Wittlich ist betroffen im Hunsrück und Wittlicher Land sowie im Busnetz Mosel zwischen Trier und Reil betroffen. Voraussichtlich nicht vom Streik betroffen sind die Linien 800 und 840, die von Unterauftragnehmern der Firma Scherer gefahren werden.

In der Stadt Trier können die Linien 22, 27, 220, 221 oder 272 der Moselbahn, welche nach Trier hineinfahren, ebenfalls betroffen sein.

Da es bei Streikaufrufen immer zu kurzfristigen Arbeitsniederlegungen kommen kann, können auch weitere Unternehmen betroffen sein.

Der VRT weist darauf hin, dass, wenn eine Hinfahrt z. B. zu einer Schule stattfindet, dies nicht zwingend bedeutet, dass die Rückfahrt auch durchgeführt werden kann.

Um zu erfahren , ob eine gewünschte Fahrt von einem der bestreikten Verkehrsunternehmen betrieben wird, emfiehlt der VRT die elektronische Fahrplanauskunft zu nutzen. (Quelle: VRT)

Vorheriger Artikel+++ lokalo.de Blitzer-Service am Donnerstag: Hier gibt es heute Kontrollen +++
Nächster ArtikelVerzögerungen weiterhin möglich: Flughafen Saarbrücken nimmt Betrieb wieder auf

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.