Saarburger Einbrecherbande verübte weiteren Einbruch in Metzgerei in Zerf

1
Foto: Fernando Gutierrez Suarez/dpa

TRIER. Die vier mit Sturmmasken vermummten Männer, die in der Nacht vom 9.11. auf den 10.11. in eine Metzgerei in Trassem einbrachen und diese verwüsteten (Lokalo berichtete), haben offenbar noch einen weiteren Einbruch in eine Metzgerei in Zerf verübt. Dies teilt die Polizeidirektion Trier mit.

Die Täter hebelten zunächst die Eingangstür auf, entwendete im Anschluss im Innenraum die Kasse und brachen einen Geldwechselautomat auf. Die genaue Schadenshöhe steht derzeit nicht fest.

Anwohner hörten gegen 2.00 Uhr ein lautes Geräusch und konnten hierbei zwei dunkel gekleidete Personen sowie eine dunkle Pkw-Limousine feststellen. Das hierbei angelesene Kennzeichen wurde zuvor im Saarland an einem abgestellten LKW entwendet.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat in Zerf bzw. du den anderen Taten in Trassem oder Saarburg geben können, werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Saarburg zu wenden (Telefon 06581 9155-0, Mail: pisaarburg@polizei.rlp.de).

Vorheriger Artikel++ Weiterer Inzidenz-Sprung: Neue Corona-Zahlen für das Saarland ++
Nächster ArtikelJahresempfang der Kreishandwerkerschaft: Handwerk vor immensen Herausforderungen

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.