++ Corona Rheinland-Pfalz aktuell: Leitwerte leicht zurückgegangen++

0
Foto: Moritz Frankenberg/dpa

MAINZ. Die drei für die Bewertung der Corona-Pandemie in  Rheinland-Pfalz wichtigen Leitwerte sind innerhalb eines Tages leicht gesunken.

Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, lag am Montag (Stand: 11.10 Uhr) landesweit bei 95,3 nach 98,5 am Vortag, wie das Landesuntersuchungsamt mitteilte. Der Wert vom Sonntag war der höchste seit dem 10. September gewesen.

Die Hospitalisierungsinzidenz – also die Krankenhausaufnahmen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen – verringerte sich binnen eines Tages von 2,8 auf 2,3. Das bedeutet, dass zuletzt etwas weniger Menschen wegen einer Corona-Infektion stationär behandelt werden mussten. Von den verfügbaren Betten auf Intensivstationen waren 3,97 Prozent mit Covid-19-Patienten belegt (Sonntag: 4,28 Prozent).

Insgesamt wurden bis Montag 280 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages registriert. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung seit Beginn der Pandemie stieg um 2 auf 4094.

Die Landesregierung hat drei Warnstufen festgelegt, die an die drei Leitwerte gekoppelt sind. Für die Stufe 1 gelten die Werte: Inzidenz bis 100, Hospitalisierungsinzidenz kleiner als 5, Anteil Covid-19-Erkrankter an Intensivkapazität kleiner als 6 Prozent. Werden in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt zwei von drei Leitwerten jeweils an drei Werktagen in Folge überschritten, gilt eine höhere Warnstufe.

Dadurch werden die Corona-Regeln für Zusammenkünfte und Veranstaltungen, aber auch für Gastronomie und Sport insbesondere für Menschen verschärft, die weder geimpft noch von Corona genesen sind. So sind derzeit bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen bis zu 250 Nicht-Immunisierte zugelassen – bei Warnstufe 2 sinkt diese Zahl auf 100, bei Warnstufe 3 auf 50.

Am Dienstag (2. November) will die Landesregierung ihren Kurs für die Corona-Pandemie im Herbst und Winter vorstellen. Die derzeitige Landesverordnung zur Bekämpfung der Pandemie läuft am kommenden Sonntag (7. November) aus.

Die aktuellen Zahlen aus dem Versorgungsgebiet Trier am Montag:

  7-Tages-Inzidenz 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz  Anteil COVID-19 an Intensivkapazität (%)
Versorgungsgebiet Trier   2,8 (Vortag 2,6) 3,97 (Vortag 4,28)
Bernkastel-Wittlich 121,6 (Vortag:116,4)
Bitburg-Prüm 71,5 (61,9)
Trier-Saarburg 78,3 (75,0)
Stadt Trier 65,9 (64,1)
Vulkaneifel 102,5 (79,5)
Vorheriger ArtikelUmfangreiche Suche mit Hubschraubern, Drohnen und Hunden: 87-Jähriger weiter vermisst
Nächster Artikel++ Update: Traurige Gewissheit – Vermisster 87-Jähriger tot aufgefunden ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.