Überschwemmungen: Dramatische Bilder aus der VG Südeifel

0
Ferschweiler, Laisenhofferstraße Foto: Feuerwehr VG Südeifel

VERBANDSGEMEINDE SÜDEIFEL. Dramatische Bilder der letzten Nacht und des heutige Morgens übermittelt die Feuerwehr der VG Südeifel, die in der vergangenen Nacht mit 42 Einheiten und 407 Einsatzkräften im Einsatz war. 23 Ortschaften der Verbandsgemeinde waren von den Unwettern besonders stark betroffen.

Ferschweiler, Laisenhofferstraße Foto: Feuerwehr VG Südeifel

Einsatzschwerpunkte sind die Ortschaften an den Flüssen der Enz, Prüm und Nims, besonders betroffen sind die Ortschaften Neuerburg, Irrel, Mettendorf , Alsdorf und Niederweis.

Neuerburg Foto: Feuerwehr VG Südeifel

Der Rettungsdienst musste mehrfach Menschen aus ihren Häusern evakuieren.

Neuerburg Foto: Feuerwehr VG Südeifel

Es wurden in der heutigen Nacht in Karlshausen, Irrel und der Verbandsgemeinde insgesamt über 12.000 Sandsäcke gefüllt und verteilt.

Neuerburg Foto: Feuerwehr VG Südeifel

Das größte Problem für die Feuerwehr ist aktuell der Berufsverkehr, wie Pressesprecher Joachim Hönel erklärt. Die Feuerwehr bittet die Autofahrer die B257 Bitburg – Echternacherbrück, die B418 Echternacherbrück – Olk und die L4 Minden – Neuerburg unbedingt zu meiden.

Neuerburg Foto: Feuerwehr VG Südeifel
Neuerburg Foto: Feuerwehr VG Südeifel
Neuerburg Foto: Feuerwehr VG Südeifel
Neuerburg Foto: Feuerwehr VG Südeifel
Neuerburg Foto: Feuerwehr VG Südeifel
Vorheriger Artikel++ Update: Unwetterlage im Kreis Trier-Saarburg: Teilevakuierung von Kordel im Gange ++
Nächster ArtikelUnwetter im Eifelkreis: rund 2.500 Einsätze bis 5.00 Uhr!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.