Stadt Trier appelliert an Einkäuferinnen und Einkäufer: Maske auf!

1
Foto: Stadt Trier

TRIER. Die Stadt Trier appelliert an die Kundinnen und Kunden des Trierer Einzelhandels, sich an die geltenden Regeln zur Maskenpflicht zu halten.

Wie die Stadt mitteilt, schreibt die Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz das Tragen von Masken „vor und im Umfeld von geöffneten Geschäften und öffentlichen Einrichtungen“ vor.

Da der Handel seit einigen Tagen wieder geöffnet hat, bedeutet das in der Praxis in der Trierer Fußgängerzone während der Öffnungszeiten eine weitgehende Maskenpflicht auch im Freien. Auch in umliegenden Geschäftsstraßen wie Paulin- oder Saarstraße muss vor und im Umfeld von geöffneten Läden die Maskenpflicht eingehalten werden, außerdem auch auf Parkplätzen von Geschäften.

Wer gegen die Maskenpflicht verstößt, kann laut der Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes mit einem Bußgeld von 50 Euro bestraft werden.

Das Amt StadtRaum wird zur Erinnerung für die Kundinnen und Kunden in dieser Woche erneut rund 130 Plakate im Format Din-A-1 in der Fußgängerzone und anliegenden Straßen aufhängen, auf denen in sechs Sprachen auf die geltenden Regeln zur Maskenpflicht in der Corona-Verordnung hingewiesen wird.

Mit diesem Plakat machen Stadt und Landkreis ab Mittwoch auf die Maskenpflicht laut Landesverordnung aufmerksam.

Der für den Einzelhandel zuständige Dezernent Andreas Ludwig bittet die Einkäuferinnen und Einkäufer dringend, die Abstands- und Hygieneregeln und die Maskenpflicht einzuhalten: „Das Tragen von Masken, insbesondere den medizinischen Masken, hilft dabei, die Ausbreitung des gefährlichen Virus zu stoppen. Maskentragen ist gelebte Solidarität mit den Mitmenschen. Und nur mit gemeinsamen Anstrengungen und viel Disziplin können wir die für den Handel in der Stadt so wichtigen Lockerungen aufrechterhalten.“

1 KOMMENTAR

  1. Ja, und das Einsammeln von Spenden durch Spahn ist gelebte Solidarität unter Politikern bla und ausserdem beim Shoppen auf amazon.de brauche ich keine Maske. Das ganze Leben ist ein Risiko und die geimpften Senioren bleiben weiter in ihren Altenheimen eingesperrt, wenn ihr den Unsinn weiter mitmachen wollt viel Spass. Über Ostern fliege ich übrigens weg, eigentlich schon am nächsten WE. Viel Spass in Deutschland bis dahin.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.