Saarland: Deutlich über Inzidenzwert des Bundes – Fallzahlen für Lockerungen zu hoch!

0
Ein Maskenpflicht-Hinweis im Schaufenster eines geschlossenen Ladens in Mainz. Foto: Thomas Frey/dpa

SAARBRÜCKEN. Die Corona-Fallzahlen im Saarland sind nach Einschätzung von Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) derzeit zu hoch für Lockerungen der Beschränkungen. «Dass die derzeit geltenden Maßnahmen grundsätzlich geeignet sind, um das Infektionsgeschehen positiv zu beeinflussen, zeigen die bundesweit sinkenden Zahlen. Allerdings läuft die Entwicklung im Saarland in eine andere Richtung als die im Bund», erklärte Hans am Freitag nach einem Gespräch mit Experten in Saarbrücken.

Die Ursachen seien nach Angaben der Experten die hohe Bevölkerungsdichte des Bundeslandes, der hohe Anteil an Industriearbeitsplätzen sowie die Grenzlage. «Wir müssen alles daran setzen, auch im Saarland schnell ein nachhaltig niedriges Infektionsgeschehen zu erreichen. Denn nur dies eröffnet uns die Perspektive, schrittweise die beschränkenden Maßnahmen wieder zu lockern», erklärte Hans. Momentan seien die Fallzahlen für Lockerungen zu hoch.

Nötig seien Lösungen für weitere wirkungsvolle Maßnahmen der Pandemiebekämpfung. «Neben einem bundesweit einheitlichen Plan, was bei welchem Infektionsgeschehen wieder machbar ist, müssen wir die Pandemie auch effizienter und innovativer als bisher bekämpfen», erklärte der CDU-Politiker. Die Kontakte müssten mit moderneren Methoden noch besser und lückenloser nachverfolgt werden, nötig sei eine schnellere Datenübermittlung bei den Gesundheitsämtern. Die Dunkelziffer bei der Entstehung von Infektionen müsse besser aufgeklärt werden. Zudem müsse mehr getestet werden.

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) erklärte, die bestehenden Maßnahmen zeigten bundesweit Wirkung, sie müssten klar umgesetzt und eingehalten werden. Eine Strategie der schrittweisen Öffnung müsse von klaren, konsequenten Schutzmaßnahmen begleitet werden.

Die Sieben-Tage-Inzidenz – die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner – lag nach Mitteilung vom Freitag im Saarland bei 122,3, bundesweit bei 79,9.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.