Nach Berührung mit Lkw: BMW-Fahrer kracht in Mittelplanke und sorgt für Vollsperrung auf A1

1
Foto: Red.Nicole-TV

MEHREN. Am frühen Freitagabend, 22. Januar, kam es auf der A1, Anschlussstelle Mehren in Richtung Koblenz zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Nach derzeitigem Kenntnisstand verlor der Fahrer eines BMW’s die Kontrolle über sein Fahrzeug, touchierte einen Sattelschlepper und knallte anschließend in die Mittelleitplanke. Warum genau es zu dem Unfall kam ist aktuell noch nicht final bekannt.

Foto: Red.Nicole-TV

Durch den heftigen Aufprall wurde der Fahrer des Fahrzeugs verletzt und musste anschließend von den Rettungskräften in ein Krankenhaus verbracht werden. Für die Zeit der Bergung des BMW`s, dieser musste von der Leitplanke auf die Standspur gezogen werden, musste die Autobahn eine halbe Stunde voll gesperrt werden.

Foto: Red.Nicole-TV

Im Einsatz waren die Autobahnpolizei Schweich, ein größeres Aufgebot der Polizei Daun, die Feuerwehr Laufeld, der LBM das DRK mit Rettungswagen und Notarzt.

1 KOMMENTAR

  1. Wie kann es zu solchen Unfällen kommen? Wenn ich sehe wie knapp manche Autofahrer nach dem Überholen vor mir einscheren wundert es mich das nicht mehr Unfälle wie dieser passieren. Teilweise wird sowohl seitlich als auch beim einscheren der Coronaabstand von 1,5 Metern, deutlich unterschritten. Wenn jemand so knapp einschert und bei 130 km/h den Überholten nur leicht mit dem Heck berührt geht es sofort in den Schleudergang und ab in den Graben oder die Leitplanke. Ich weiß nicht was im Kopf dieser Fahrer vorgeht, denke aber das ein großes Maß an Egoismus, Selbstüberschätzung und Dummheit eine nicht unerhebliche Rolle spielen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.