Das neue Jahr bringt Schnee, Frost und Glättegefahr

0
Schneemänner auf einer Wiese in der Nähe des Wintersportgebiets am Erbeskopf. Foto: Harald Tittel/dpa

REGION TRIER. Das neue Jahr beginnt in Rheinland-Pfalz und im Saarland mit Wolken und zeitweisem Schneefall.

In tieferen Lagen müsse am Neujahrstag auch mit Schneeregen oder Regen gerechnet werden, teilte der Deutsche Wetterdienst am Donnerstag in Offenbach mit. Die Temperaturen klettern auf bis zu fünf Grad, in höheren Lagen erwarteten die Meteorologen Dauerfrost um minus ein Grad. Es kann auch wieder glatt werden. In der Nacht zu Samstag sind Tiefstwerte von bis zu minus sechs Grad möglich und es droht Glätte durch überfrierende Nässe oder etwas Schnee.

Das erste Wochenende des Jahres wartet dann mit einer Mischung aus Sonne, Wolken und leichtem Schneefall auf. Am Samstag soll es überwiegend niederschlagsfrei bleiben bei maximal drei Grad am Rhein und minus ein Grad in Hochlagen der Eifel. In der Nacht zu Sonntag kann es gebietsweise etwas schneien und glatt werden, auch tagsüber sind Flocken möglich. Es bleibt bei Temperaturen von höchstens zwei Grad, im Bergland bleibt es frostig mit Werten um minus zwei Grad.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.