Mann mit 4,7 Promille verweigert Behandlung in Krankenhaus

0

NEUNKIRCHEN. Ein völlig betrunkener Mann hat sich zunächst gegen seine Behandlung im Krankenhaus gewehrt und anschließend Polizisten beleidigt.

Ein Atemalkoholtest des 30-Jährigen habe den Wert von 4,7 Promille ergeben, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Die Beamten seien in der Nacht zu Samstag in die Notaufnahme des Neukirchener Krankenhauses gerufen worden, da der Patient notwendige Behandlungen verweigert habe. Die Beamten beruhigten den Mann und führten den Alkoholtest durch, hieß es weiter.

Wegen des hohen Promillewertes sei der 30-Jährige anschließend auf die Intensivstation verlegt worden. Auf dem Weg dorthin habe er den Polizisten den Mittelfinger gezeigt und sie als «Missgeburten» beschimpft. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.