++ Überblick: Milliardenhilfen, Beschränkungen, Weihnachten + Silvester – das erwartet uns heute ++

0
Andreas Arnold (dpa)

Die Rheinland-Pfälzer müssen sich in der Corona-Krise auf strengere Kontaktbeschränkungen einstellen. Dafür sollen sie Weihnachten im engeren Familien- und Freundeskreis feiern können. Ob Lockerungen auch für Silvester gelten, ist vor den Beratungen der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) heute noch offen.

Für Unternehmen, die im Dezember geschlossen bleiben müssen, plant der Bund weitere Milliardenhilfen. Die Ministerpräsidenten der Länder haben sich auf eine Linie geeinigt, mit der sie in die Beratungen gehen. Ziel ist es, die weiter hohe Zahl von Corona-Neuinfektionen deutlich zu senken.

Über die Ergebnisse der Schalte informiert Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) im Anschluss (18.00 Uhr) in der Staatskanzlei in Mainz. Der rheinland-pfälzische Landkreistag hat sich in einer Schaltkonferenz der Kommunalen Spitzenverbände mit Dreyer für eine Verlängerung der Corona-Maßnahmen ausgesprochen. Das Gastgewerbe fordert rasche Klarheit über eine Wiedereröffnung von Hotels und Gaststätten fürs Weihnachtsgeschäft.

Dreyer hatte zuvor gesagt, für sie sei klar, dass die Menschen dann ihre Liebsten treffen könnten. «Dass wir auch dabei Kontakte beschränken müssen, ist auch klar.» Große Silvester-Partys oder Menschenansammlungen an beliebten Plätzen seien zudem «definitiv ein zu großes Risiko», sagte die Regierungschefin.

Am Abend zuvor hatte sie sich für Lockerungen von Kontaktbeschränkungen über Weihnachten und Silvester ausgesprochen. Sie sagte dem SWR, «… man sollte an Weihnachten bis Silvester oder bis ins neue Jahr tatsächlich die Kontaktbeschränkungen etwas lockern. Unser Vorschlag ist, ein Haushalt plus haushaltsfremde Menschen bis 10 Personen, wobei Kinder natürlich nicht mitgezählt werden, denn man kann nicht sagen, ein bis 14-jähriges Kind bleibt zuhause, weil die Anzahl übersprungen ist.»

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.