++ AKTUELL: 36 Einrichtungen betroffen: Die Corona-Zahlen in der Stadt Trier und dem Landkreis ++

2
Corona Symbolbild Test
Foto: dpa-Archiv

TRIER. Am heutigen Sonntag wurden dem Gesundheitsamt Trier-Saarburg 28 weitere Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet – 16 aus dem Landkreis und 12 aus der Stadt Trier. An Sonntagen ist die gemeldete Zahl an Neuinfektionen üblicherweise niedriger als an den Wochentagen zuvor. Zum Vergleich: am vergangenen Sonntag wurden 15 Neuinfektionen gemeldet.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt in der Stadt Trier nun bei 107,6 und im Landkreis bei 119,8.

Aktuell gelten 436 Personen als infiziert, 45 weniger als noch gestern. Diese verteilen sich wie folgt: 263 im Landkreis und 173 in der Stadt Trier. 24 Patienten aus dem Landkreis und der Stadt Trier befinden sich in stationärer Behandlung.

Zahlreiche Umgebungsuntersuchungen in betroffenen Einrichtungen

Unverändert sind aktuell 36 Einrichtungen von Corona-Infektionen betroffen, darunter u.a. neun Kitas, sieben Grundschulen, acht weiterführende Schulen, fünf Senioreneinrichtungen und die beiden Aufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende (AfA) in Trier und Hermeskeil.

Die Umgebungsuntersuchungen und Kontaktermittlungen laufen auch am Wochenende und sind mit einem erheblichen Arbeitsaufwand für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheits- sowie der Ordnungsämter von Stadt und Kreis verbunden.

 Gesundheitsamt: AHAL-Regeln strikt beachten und verantwortungsvoll handeln

Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung rät dringend, die nun geltenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten, regelmäßig einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und zu lüften und Kontakte auch im privaten Umfeld auf ein Minimum zu begrenzen.

Nochmals wird auf die Möglichkeit hingewiesen, mittels der App „Mein Laborergebnis“ sein Testergebnis zeitnah selbst abzufragen und den Befund auch auszudrucken.

2 KOMMENTARE

  1. Wenn man heute im TV liest, was im Wittlicher Krankenhaus ablief bzgl. Isolation, da kann man nur den Kopf schütteln. Habe selbst in einer Klinik gearbeitet. Oder den Bericht verfolgt, was in Dänemark bzgl. Nerzen abläuft. Weder Schutzkleidung incl. Handschuhen, Masken wurden hier getragen. Zweifel besteht auch, ob dies auch Überträger sind von dem sogenannten „Corona“????

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.