Im Saarland dürfen wieder mehr Kinder in die Kitas

0
Foto: dpa-Archiv

In die saarländischen Kindertagesstätten dürfen ab heute wieder mehr Kinder kommen. Die Einrichtungen sollen von der erweiterten Notbetreuung in einen eingeschränkten Regelbetrieb übergehen, wie das saarländische Bildungsministerium in Saarbrücken mitteilte.

Der Rechtsanspruch auf Betreuung müsse wieder in Kraft gesetzt werden. Die Kita-Betreuung war nach mehrwöchiger Schließung in der Corona-Pandemie seit der zweiten Aprilhälfte schrittweise wieder ausgebaut worden.

Am Freitag (5. Juni) befanden sich nach Angaben des Ministeriums rund 12 400 Kinder in der erweiterten Notbetreuung. Dies sei ungefähr ein Drittel der Kinder; regulär gebe es 36 500 Plätze.

Zudem dürfen im Saarland heute Freibäder und Hallenbäder unter Auflagen wieder öffnen. Theater, Opern- und Konzerthäuser sowie andere Einrichtungen und Vereine, die kulturelle Aufführungen veranstalten, können ab dem 15. Juni ihren Betrieb unter bestimmten Voraussetzungen wieder aufnehmen.

Vorheriger ArtikelHydraulikschlauch geplatzt: Auffahrt der Autobahn blockiert
Nächster ArtikelTierschutzverband: Corona kein Anlass für Haustier-Anschaffung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.