Heftige “Biss-Attacke“ auf Frau im Park – Frauchen entfernte sich wortlos

0

BITBURG. Wie die Polizei mitteilt, meldete am heutigen Dienstag, 30. Juli, 2019, eine 56-jährige Frau eine fahrlässige Körperverletzung und Sachbeschädigung durch Hundebisse.

Die 56-jährige ging in der Frühe, gegen 8.30 Uhr, mit ihrem Yorkshire Terrier im Waisenhauspark in Bitburg spazieren. Eine unbekannte ältere Dame kam ebenfalls mit ihrem Hund in den Park und löste gleich die Hundeleine. Als die 56-jährige erkannte, dass der Hund der älteren Dame in ihre Richtung lief nahm sie ihren Yorkshire Terrier schützend in die Arme. Der aggressive Hund der älteren Dame lies sich davon jedoch nicht aufhalten und biss den Terrier dreimal. Auch die 56-jährige wurde zweimal in den Arm gebissen und durch das Hochspringen des aggressiven Hundes gekratzt.

Durch Schlagen mit der Leine machte die ältere Dame ihren Hund noch aggressiver. Erst nach den Bissen und einigen lauten Rufen ließ der Hund schließlich von der 56-jährigen und ihrem Terrier ab. Die ältere Dame entfernte sich wortlos zusammen mit ihrem Hund über einen Fußpfad in Richtung Theobald-Simon-Straße ohne sich um die 56-jährige und deren Hund zu kümmern.

Sowohl die 56-jährige als auch ihr Hund mussten sich in ärztliche Behandlung begeben.

Der aggressive Hund hat braunes, glattes Fell und ist etwa 50 – 60 cm groß. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bitburg, Tel.: 06561-96850.

Vorheriger ArtikelStandortbestimmung – Lautern mit Personalproblemen vor Ingolstadt-Herausforderung
Nächster Artikel++ Drama um vermissten Wanderer – Suchhund soll eingesetzt werden ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.