Frau mit möglicher Viruserkrankung bespuckt Polizisten

0
Foto: dpa-Archiv

SAARBRÜCKEN (dpa/lrs). Eine Frau hat mehrere Polizisten bei einer vorläufigen Festnahme in Saarbrücken bespuckt. Die 34-jährige Frau sei bei einem Einsatz wegen Körperverletzung und Drogen aufgegriffen worden, berichtete die Polizei am Sonntag.

Bei der Festnahme und der Blutentnahme in einem Krankenhaus am Samstag habe sie sich widersetzt und die Beamten angespuckt. Die Frau war am Mund verletzt, in ihrem Speichel war deshalb auch Blut.

Weil sie im Verdacht steht, eine ansteckende Viruserkrankung zu haben, ließen die Polizisten in einer Klinik Blutproben entnehmen.

Die Prüfung, ob sie erkrankt sei, werde noch einige Zeit dauern, sagte ein Sprecher. Um welche Erkrankung es sich handeln könnte, wurde nicht mitgeteilt.

Vorheriger ArtikelAuto prallt in Luxemburg gegen Baum: Fahrer stirbt
Nächster ArtikelPkw-Fahrerin kracht in Gegenverkehr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.