Durch Leichtsinn lebensgefährlich verletzt

0

KOBLENZ. Durch Leichtsinn lebensgefährlich verletzt -22-jähriger erlitt Verbrennungen durch Starkstromoberleitung – In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Polizei Koblenz über einen Vorfall in der Andernacher Straße in Koblenz informiert.

Dort war ein 22-jähriger Mann aus Übermut auf eine auf den Gleisen stehende Lok gestiegen. Dann geriet er an die Starkstromoberleitung und wurde dadurch lebensgefährlich verletzt.

Unter Anderem trug er schwere Brandverletzungen davon und musste noch in der Nacht in eine Spezialklinik verlegt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.