Dichter Qualm in Klinik – Patienten mit Drehleiter evakuiert

0
Symbolbild.

Bildquelle: lokalo

ST.WENDEL. Wie die „Saarbrücker Zeitung“ berichtet, kam es am Mittwochabend, 5. April, gegen 19.30 Uhr, zu einem Brand in der Marienhausklinik. Vier Personen erlitten dabei eine Rauchvergiftung und musste mit einer Drehleiter von der Feuerwehr gerettet werden

In einem Patientenzimmer der psychiatrischen Abteilung hatte sich das Feuer entzündet. Aufgrund des dichten Qualmes im Stockwerk wurden die Betroffenen, darunter drei Patienten, mit Hilfe einer Drehleiter aus dem Stockwerk gerettet.

Im Einsatz waren über 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr und mehr als 30 verschiedener Rettungsdienste. Der Einsatz dauerte über 2,5 Stunden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.