Schweres Geschütz – Panzer rollt im Mattheiser Wald

0
Symbolfoto "Panzer"

Bildquelle: wikimedia

TRIER. Wie das Bundesforstamt berichtet, kommt heute zur Biotoppflege im Mattheiser Wald ein Panzer zum Einsatz.

Nach Angaben des Amtest, schaffe der Einsatz des Panzers ideale Bodenbedingungen für die Gelbbauchunke. Durch den Druck verdichte sich der Lehmboden und zerstöre die Pflanzen, so könne sich in den entstandenen Rillen Wasser sammeln – perfekte Laichbedingungen für die Gelbbauchunke.

Die Renaturierung durch „Panzerrillen“ wird nach Angaben des Forstamtes bereits zum dritten Mal durchgeführt.

Vorheriger ArtikelBeim Spurwechsel in Auto gekracht – Schwerverletzt
Nächster ArtikelZählen bis zur Verwirrung – Geldwechselbetrug in Konz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.