Nero Burner – das Smartphone-Game zur Nero-Ausstellung

0

Bildquelle: audiobits

TRIER. Das Feuer rund um den exzentrischen römischen Kaiser Nero beginnt in Trier zu lodern: Im Rahmen der Nero-Ausstellung will die Multimediaagentur audiobits – digitale klangwelten die Stadt vom einstigen berüchtigten Kaiser in Brand setzen lassen – zumindest in einem Smartphone-Game.

Mit dem „Nero Burner“ haben die kreativen Macher ein interaktives Spiel für Smartphones entwickelt, bei der die Nutzer verhindern sollen, dass Trier – ebenso wie einst Rom – von Nero in Schutt und Asche gelegt wird. Mit Hintergrundinformationen zu Nero und entsprechenden Fragen werden die Mitspieler fit für die Nero-Ausstellung gemacht und durch die Trierer City gejagt, um diese vor den Flammen zu retten. Dabei lernen die Mitspieler Nero aber von einer ganz anderen Seite kennen und weniger als Feuerteufel.

Das Smartphone-Game ist in der kostenlosen Freizeit- und Tourismus-App „Touround“ enthalten und kann mit der App ebenfalls kostenlos heruntergeladen werden. In „Touround“ sind darüber hinaus zahlreiche Audiotouren rund um die Region Trier, Mosel, Eifel und Luxemburg zu finden. Die audiobits-Inhaber Ute Schneider-Ludwig und Markus Ludwig wurden für diese regionale Tourismus-App im letzten Jahr im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Innovative Orte im Land der Ideen“ in Trier ausgezeichnet.

Mit dem App-Game „Nero Burner“ will die Multimediaagentur neue Zielgruppen für die Nero-Ausstellung begeistern. Gerade junge Menschen, die sogenannten ‚Digital Natives‘ sollen mit dem App-Game angesprochen werden. Kaiser Nero ist eine fantastische Figur, die sich geradezu hervorragend für ein solches Game anbietet. Eine ideale Vorbereitung auf die Ausstellung auch für ‚Nero-Anfänger‘, um mehr über den exzentrischen Kaiser zu erfahren und Lust auf den Besuch der Ausstellung zu bekommen.

Das App-Game wird durch die Kulturförderung der Stadt Trier finanziell unterstützt. Im Rahmen einer Präsentation verschiedenster Nero-Produkte wird das Smartphone-Spiel auch am kommenden Freitag, 27. Mai, zwischen 13 und 16.30 Uhr im Landesmuseum der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die App kann über die Landing-Page www.neroburner.de kostenlos heruntergeladen werden.

Vorheriger ArtikelBetrunkener rast über Trierer Hauptmarkt
Nächster ArtikelUnbekannte brechen in Kellerraum ein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.