Marius Frohn vertritt die Region bei „Schüler experimentieren“

0

HERMESKEIL. Am 7. und 8. Mai heißt es Daumen drücken für Marius Frohn vom Gymnasium Hermeskeil. Im Landeswettbewerb von „Schüler experimentieren“, der Juniorsparte von „Jugend forscht“, werden dann in Ingelheim die besten Jungforscher des Bundeslandes gekürt.

Mit Marius Frohn vertritt auch in diesem Jahr wieder ein Schüler vom Gymnasium Hermeskeil die Region Trier im Fachgebiet Mathematik/Informatik. Der Nachwuchswissenschaftler beschäftigte sich mit dem „Closest Pair Problem“, einem Problem aus der algorithmischen Geometrie.


Marius Frohn stellte drei Verfahren vor, die er hinsichtlich Aufwand und Laufzeit miteinander verglichen hat. Seine Verfahren suchen ein Punktepaar mit dem kürzesten Abstand aus einer gegebenen Menge von Punkten in der Ebene.

Das Gymnasium Hermeskeil fördert durch die jährliche Teilnahme am Wettbewerb „Schüler experimentieren“ bereits seit sechs Jahren besondere Leistungen in den Fächern Mathematik und Informatik, um talentierte Schüler schon ab der fünften Klasse an mathematische und informatische Problemstellungen und Denkweisen heranzuführen.

In diesem Jahr feiert Deutschlands bekanntester Nachwuchswettbewerb 50-jähriges Jubiläum und steht unter dem Motto „Es geht wieder los“. Von diesem Aufruf ließen sich deutschlandweit 11502 Jungforscherinnen und Jungforscher inspirieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das sind bundesweit die zweithöchsten Anmeldezahlen seit der Gründung von Jugend forscht im Jahr 1965. In den zehn rheinland-pfälzischen Regionalwettbewerben von „Schüler experimentieren“ haben sich 98 Teilnehmer im Alter von neun bis 14 Jahren mit ihren Einzel- und Gruppenarbeiten gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt und für den Landesentscheid in Ingelheim qualifiziert.

Die Gewinner der Regionalwettbewerbe werden mit ihren insgesamt 55 Arbeiten ein breites Spektrum aus den Gebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik an selbst gestalteten Ständen in einer Zeltlandschaft auf dem Werksgelände von Boehringer Ingelheim einem Fachpublikum präsentieren.

rosi@lokalo.de – lokalo.de-Leser berichten

Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.